E-Auto Prämie: Umweltbonus erhöht

Wenn Sie mit einem Elektroauto unterwegs sind, leisten Sie nicht nur einen Beitrag für die Umwelt, für weniger Schadstoffemissionen und weniger Lärm, sondern tun auch noch Ihrem Geldbeutel etwas Gutes.

Mit der Richtlinie zur Förderung des Absatzes von elektrisch betriebenen Fahrzeugen vom 28.05.2019 hat der Gesetzgeber bereits erhebliche Anreize für den Kauf von Elektroautos gegeben. Reine Batterie-Elektrofahrzeuge sowie Brennstoffzellen-Fahrzeuge werden seitdem mit 4.000 € Förderung versehen, Plug-in-Hybride mit 3.000 €. Diese Förderung für Elektroautos, die auch als Umweltbonus, Kaufprämie oder E-Auto Prämie bezeichnet wird, tragen Autohersteller und Bund je zur Hälfte. 

Ende 2019 wurde eine Erhöhung der Fördersätze beschlossen, die ab dem 05.11.2019 gelten. Die E-Auto Prämie für Elektroautos wurde auf bis zu 6.000 € erhöht. Die paritätische Finanzierung ist gleich geblieben. Damit wird Elektromobilität preislich hochattraktiv. Gefördert werden auch weiterhin Plug-in-Hybridfahrzeuge, deren Antrieb zwischen Verbrennungsmotor und Batterie umgeschaltet werden kann und reine E-Autos, die ausschließlich elektrifiziert fahren. 

Corona-Konjunkturprogramm: staatliche Förderung für E-Autos verdoppelt

Vom 01.07.2020 bis 31.12.2021 können Käufer von E-Autos eine doppelte staatliche Prämie kassieren! Für rein elektrisch fahrende PKWs bedeutet das bis zu 9.000 € Bonus!

Möchten Sie von der erhöhten Förderung für E-Autos profitieren? Unternehmen Sie den ersten Schritt. Steigen Sie jetzt um auf Elektromobilität und sichern Sie sich den erhöhten Umweltbonus für Ihr Elektroauto. Profitieren Sie von den gestiegenen Prämien des 1,2 Milliarden Euro schweren Förderprogramms und dem Corona-Konjunkturprogramm! 

Umweltbonus – kurz und knapp:

  • Für reine E-Autos
  • Für Plug-in-Hybride
  • Bis zu 9.000 € Prämie (zeitlich begrenzt)
  • Gilt für Neuwagen und junge Gebrauchte
  • Erhöhte E-Auto Förderung ab 05.11.2019

Welche Elektrofahrzeuge können die E-Auto Prämie erhalten?

Die E-Auto Förderung gilt für Elektrofahrzeuge gemäß Elektromobilitätsgesetz (EmoG), die in Deutschland zugelassen werden. Dazu zählen unter anderem rein batteriegetriebene Elektroautos (BEVs) sowie Plug-in-Hybride (PHEVs), die mit Verbrennungsmotor und elektrisch fahren. Vom Gesetzgeber geförderte Modelle stehen auf der vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) veröffentlichten Liste der förderfähigen Fahrzeuge. Alle förderfähigen Modelle von BMW und MINI haben wir direkt für Sie verlinkt.

Wie hoch ist die E-Auto Prämie?

Die Höhe des Umweltbonus richtet sich nach dem Netto-Listenpreis (NLP) für das Basismodell ohne Mehrwertsteuer. Für Gebrauchtfahrzeuge werden 80% des BAFA-Netto-Listenpreises angesetzt. Diese Werte sind in der BAFA-Liste festgehalten. Die Förderhöhe richtet sich danach, ob das Elektrofahrzeug ein reines Batterieelektrofahrzeug (BEV) ist oder ein Hybridelektrofahrzeug (PHEV), das von außen aufgeladen werden kann.

Die Gesamtprämie beträgt für:

reine Elektrofahrzeuge (BEV)Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge (PHEV)
bis 40.000 €: 6.000 € Prämie bis 30.06.20bis 40.000 €: 4.500 € Prämie bis 30.06.20
über 40.000 €: 5.000 € Prämie bis 30.06.20über 40.000 €: 3.750 € Prämie bis 30.06.20
bis 40.000 €: 9.000 € Prämie ab 01.07.20bis 40.000 €: 6.750 € Prämie ab 01.07.20
über 40.000 €: 7.500 € Prämie ab 01.07.20

über 40.000 €: 5.625 € Prämie ab 01.07.20

Maßgeblich für die Bonushöhe ist das Zulassungsdatum.

Wie bekomme ich die Prämie für mein E-Auto?

Der Umweltbonus wird je zur Hälfte von den Automobilherstellern und dem Bund finanziert. Zwischen Juli 2020 und Dezember 2021 verdoppelt der Bund seinen Anteil am Bonus. Die Automobilhersteller gewähren die Elektroauto-Prämie als Nachlass auf den Netto-Listenpreis. Der Prämienanteil des Bundes wird online auf der Internetseite des BAFA beantragt und nur einmal gewährt.

Wer kann von der erhöhten E-Auto Förderung profitieren?

In den Genuss der erhöhten E-Auto Prämie kommen Käufer von neuen Elektroautos oder gebrauchten E-Autos gemäß EmoG, wenn

  • das Fahrzeug erstmalig ab dem 05.11.2019 zugelassen wurde,
  • die Mindestzulassungsdauer auf den Halter/Antragsteller mindestens 6 Monate beträgt
    (gilt auch für Leasingfahrzeuge) und
  • der Netto-Listenpreis des Basismodells bei max. 65.000 € liegt.

 

Die Förderung gebrauchter Elektroautos ist an eine Reihe weiterer Voraussetzungen geknüpft:

  • Erstzulassung ab dem 05.11.2019 im Inland oder einem Mitgliedsstaat der EU
  • max. 12 Monate Erstzulassung
  • max. 15.000 km Laufleistung
  • Bisher wurde noch keine E-Auto Prämie oder eine ähnliche staatliche Förderung eines anderen EU-Staates gewährt.

Wurde im Zeitraum bis zum Inkrafttreten der geänderten Förderrichtlinie am 19.02.2020 allerdings nur der Herstellerrabatt gemäß der alten Richtlinie vom 28.05.2019 gewährt, gelten die dort festgeschriebenen Höhen auch für den Umweltbonus, der vom Gesetzgeber ausgezahlt wird. 

Haben Sie ab dem 05.11.2019 bereits den höheren Bonus vom Händler bzw. Hersteller erhalten, bekommen Sie auch vom Gesetzgeber die höhere Kaufprämie. Das Gleiche gilt, wenn Sie eine nachträgliche Gutschrift bekommen haben, die eindeutig, beispielsweise als "Nachzahlung Umweltbonus", gekennzeichnet ist.

Zusätzliche Förderung für akustische Systeme (AVAS)

Elektromobilität ist leise. Das ist einerseits ein Segen für lärmgeplagte Anrainer, andererseits kritisch für Menschen mit Hör- oder Seheinschränkungen. Sie können die E-Fahrzeuge akustisch nicht mehr wahrnehmen und sind dadurch als Fußgänger und Radfahrer stärker gefährdet. Daher bezuschusst der Gesetzgeber auch förderfähige akustische Systeme (Acoustic Vehicle Alerting Systems – AVAS), die Verkehrsteilnehmer auf die Anwesenheit von Elektroautos aufmerksam machen, mit 100 €. 

Wie lange wird die E-Auto Prämie gewährt?

Generell muss der Antrag für den erhöhten Umweltbonus für förderfähige Elektrofahrzeuge, die ab dem 05.11.2019 zugelassen wurden, spätestens ein Jahr nach der Zulassung auf den Antragstellenden erfolgen. Die Förderung von Elektroautos wird bis max. zum 31.12.2025 gewährt, vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel. Wenn die Gelder ausgeschöpft sind, endet das Förderprogramm schon früher. Wer sich also erst spät entscheidet, könnte nicht mehr von der Förderung für E-Autos profitieren und das Nachsehen haben.

Sie brauchen noch Argumente für den Umstieg auf Elektromobilität?

Es gibt mittlerweile tatsächlich vieles, was für den Umstieg vom ausschließlich diesel- oder benzingetriebenen Auto auf ein Hybrid-Fahrzeug oder ein reines Elektroauto spricht. Im Folgenden haben wir Ihnen eine kleine Liste mit triftigen Argumenten für den Wechsel vom Auto mit Verbrennungsmotor zum elektrifizierten Fahrzeug zusammengestellt:

  • Elektromobilität ist leise und emissionsarm. Durch den Kauf beziehungsweise das Fahren eines E-Autos leisten Sie einen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität und zum Lärmschutz. Davon profitieren vor allem Städte, die unter der Lautstärke und den Schadstoffen herkömmlicher Autos zu leiden haben.
  • Unternehmen können durch die Bereicherung ihres Fuhrparks mit E-Autos oder gar den vollständigen Umstieg auf E-Mobilität ihrer Verantwortung für die Umwelt auch nach außen hin sichtbar Ausdruck verleihen.
  • Finanzielle Anreize durch die E-Auto Prämie bzw. Vergünstigungen bei der Dienstwagenbesteuerung machen den Kauf eines Elektroautos attraktiv.  
  • Durch die kontinuierlich wachsende Ladeinfrastruktur können Fahrzeuge unterwegs schnell wieder auftanken.
  • Parkplätze für elektrifizierte Fahrzeuge liegen häufig an attraktiven, zentralen Standorten.

Damit ist die Liste jedoch nicht komplett. Die Förderung von E-Autos geht noch viel weiter. Das Gesetz zur Bevorrechtigung der Verwendung elektrisch betriebener Fahrzeuge (Elektromobilitätsgesetz – EmoG) schafft die Voraussetzungen für eine Reihe an Sonderrechten für das Parken, die Nutzung von öffentlichen Straßen, Zufahrtsbeschränkungen und sogar für das Erheben von Gebühren (vgl. §3 EmoG). Zukünftig könnten sich dadurch eine Menge weiterer Vorteile ergeben, insbesondere für Fahrerinnen und Fahrer, die innerstädtisch viel unterwegs sind. 

Weitere Informationen und Beratung erhalten Sie bei uns

Als Familien-Unternehmen liegt uns Nachhaltigkeit sehr am Herzen. Wir freuen uns darauf, Sie für E-Mobilität zu begeistern und Sie hinsichtlich geförderter Elektroautos von BMW und MINI zu beraten, gleich, ob Sie Privatperson sind oder den Fuhrpark Ihres Unternehmens auf E-Mobilität umrüsten wollen. Sprechen Sie uns bitte an. Wir sind für Sie da!

Kontakt-Anfrage

Anfrage

*** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.  Bitte beachten Sie, dass bei allen Angaben zum Fahrzeug Irrtümer, Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten sind!